Halbturnerstraße 8 / A-7132 Frauenkirchen
Tel: 02172 / 24 04
Alle Kassen und Privat

Montag bis Donnerstag
07:30 - 11:00 Uhr & 14:00 - 17:00 Uhr
Termine am Freitag nach Vereinbarung

Kinder-Zahnarzt-Praxis Dr. Steinwandtner

Von Milchzähnen, Karies-Teufeln & Hypnose:

Kinderbehandlung bei Dr. Katharina Schachinger

 

Einer der Behandlungsschwerpunkte unserer zahnärztlichen Ordination im schönen Burgenland ist die Kinderzahnheilkunde.

Ein guter Kinderzahnarzt ist nicht leicht zu finden! Die zahnärztliche Behandlung von Kindern ist oft eine besondere Herausforderung. In unserer Praxis in Neusiedl im See haben wir uns darauf spezialisiert! Dr. Katharina Schachinger bietet Ihnen und Ihrem Kind höchste Kompetenz und sanfte Methoden. Das gesamte Team unserer Praxis ist eigens für Kinderbehandlung geschult.

  • Wir gehen einfühlsam auf jedes Kind ein und arbeiten mit erprobten Methoden der Kommunikation, Psychologie & Hypnose.
  • Wir nehmen uns Zeit und verwenden eine kindergerechte Sprache, um den Kindern ihre eigene Situation zu erklären.
  • Auf Wunsch oder bei Bedarf bieten wir Lachgasbehandlungen speziell für Kinder an, die Angst vor dem Zahnarzt haben. Lachgas ist für jedes gesunde kooperative Kind gut geeignet. 
  • Wir erklären dem Kind und der Begleitperson die richte Putztechnik und üben diese spielerisch mit Ihnen. 
  • Nach jeder erfolgreichen Behandlung bekommt das Kind ein kleines Spielzeug. Sehr tapferen kleinen Patienten werden vom Helfer sogar Urkunden verliehen.

 

Zahnärztliche Kontrollen empfehlen wir so früh wie möglich - ca. 6 Monate nach Durchbruch des 1. Milchzahnes - spätestens aber mit dem 2. Lebensjahr. So kann sich Ihr Kind spielerisch an den Zahnarztbesuch gewöhnen.

Bei Füllungen kommen in unserer Ordination ausschließlich Komposit- und Kompomerverbindungen zum Einsatz. Wir fertigen Lückenhalter für Milchzähne an und arbeiten mit Frasacokronen. Für alle Herausforderungen der Kieferorthopädie verfügt unsere Zahnarzt-Praxis über langjährige Erfahrung und absolute Spitzentechnologie. Mit festen, flexiblen und unsichtbaren Regulierungen versichern wir das Lächeln Ihrer Kinder!

 

In der Zahnarztpraxis von Dr. Franz Steinwandtner finden Sie und Ihr Kind kompetente Betreuung, liebevolle Zuwendung und höchstes zahnmedizinisches Know-How. Unsere Spezialistin Frau Dr. Katharina Schachinger nimmt sich persönlich jedem kleinen Patienten an und sorgt dafür, dass der Zahnarztbesuch ohne Tränen vonstattengeht!

Erfahren Sie hier mehr über unser gesamtes Leistungsspektrum im Bereich der Kinderbehandlung, über moderne Methoden der Kinderzahnheilkunde und auch warum das Vorbild der Eltern gerade bei der Zahnpflege so wichtig ist.

 

Kinderzahnheilkunde von A bis Z

 

Kinderzahnpflege kann nicht früh genug beginnen.

Bereits bei den ersten Milchzähnen sollten die Eltern dem Kind die Zähne abends mit einem Tuch abwischen oder mithilfe einer speziellen Babyzahnbürste pflegen.

Sobald dies möglich ist, sollte man Kinder ihre Zähne selbst putzen lassen, aber unbedingt noch nachreinigen. Bis zum Schulalter und oft noch länger muss das Ergebnis der Zahnpflege immer nachkontrolliert werden.

Wie bei vielen Dingen gilt auch bei der Zahnpflege: das Vorbild der Eltern ist entscheidend! Was man als Kind lernt, behält man später meist automatisch bei.

Vorbeugen bedeutet, einen Schaden frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Je kleiner eine kariöse Stelle im Zahn ist, umso weniger muss gebohrt werden und umso genauer ist der Zahn mit einer Füllung wiederaufzubauen. Auch Milchzähne gehören behandelt, da sie Platzhalter für die bleibenden Zähne sind. Ein frühzeitiger Milchzahnverlust führt meist zu Zahnfehlstellungen.

Wichtig ist auch, ein gutes Verhältnis zwischen Zahnarzt und Kind aufzubauen, um dem Kind später – ein ganzes Leben lang! - einen angstfreien Zahnarztbesuch zu ermöglichen.

 

Tipps für Eltern für eine erfolgreiche Zahnbehandlung

 

  • Die beste Uhrzeit:

Es ist wichtig, die richtige Tageszeit für den Zahnarztbesuch zu wählen. Gestalten Sie den Tag des Besuches möglich ruhig und frei von anderen Belastungen- ihr Kind sollte weitgehend gesund und ausgeruht zu uns kommen.

  • Anwesenheit im Zimmer:

Wir bitten Sie, unserem Team die Führung Ihres Kindes zu überlassen- es sollte im Mittelpunkt stehen. Außerdem sollten keine negativen Erfahrungen in Anwesenheit des Kindes besprochen werden.

  • Sie brauchen Ihr Kind nicht besonders auf die Behandlung vorzubereiten. Es reicht wenn es weiß, dass es einen Zahnarzt gibt, und dass dort Fotos von den Zähnen gemacht werden, die Zähne gezählt, geputzt und angeschaut werden.
  • Belohnungsgeschenke:

Bei uns bekommt jedes Kind nach erfolgreicher Behandlung ein kleines Geschenk oder eine Urkunde. Wir raten von großen Geschenken Ihrerseits ab, da diese ihr Kind zu stark unter Druck setzten könnten.

 

Das kindliche Unterbewusstsein kennt keine Verneinung. Vermeiden Sie daher Sätze wie "Du brauchst keine Angst haben" oder " Das tut nicht weh".

Vermeiden Sie außerdem Versprechen wie " Du bist gleich fertig".

Nach der Behandlung sollten Fragen wie "Und hat es weh getan, war es schlimm" unterbleiben, um Ihr Kind nicht an ein negatives Gefühl zu erinnern.

Loben Sie Ihr Kind und bestärken Sie alle positiven Erlebnisse. Sagen Sie Ihrem Kind wie toll es war und zeigen Sie beispielsweise Interesse an einem verschönerten Zahn.

Bevor wir mit einer Behandlung beginnen, werden alle Vorgänge kindergerecht erklärt.

Wir lassen Zähne einschlafen,  . . . suchen nach Kariesteufeln, die verschiedene Farben haben,  . . . waschen Zähne wieder sauber,  . . . saugen Schmutz aus den Zähnen,  . . . geben eine Salbe darauf,  . . . usw.

Während der Behandlung werden die einzelnen Schritte in Geschichten und Märchen eingebaut, eine Technik, die in der zahnärztlichen Hypnose verwendet wird.

 

Trotz allem ist ein Zahnarztbesuch nicht für alle Kinder angenehm und einfach. manchmal bedarf es von allen Seiten Geduld und Ausdauer!

 

Lachgas-Behandlungen

Auf Wunsch oder bei Bedarf bieten wir Lachgassedierungen speziell für Kinder an, die Angst vor dem Zahnarzt haben. Lachgas ist für jedes gesunde kooperative Kind gut geeignet. 

 

Dabei wird ein Lachgas-Sauerstoffgemisch, das einen hohen Sauerstoffanteil und einen geringen Lachgasanteil (max. 50%) enthält über die Nase eingeatmet. Das Lachgas führt zu einem angenehmen Entspannungszustand, der Würgereflex wird reduziert und die Angst vor der Behandlung verschwindet.

Der Patient bleibt voll ansprechbar. Das Verfahren ist sehr sicher und wird weltweit seit vielen Jahren verwendet. Das Lachgas-Sauerstoffgemisch wird über die Lunge aufgenommen, jedoch vom Körper nicht verstoffwechselt. Der Patient bekommt vor dem Ende der Behandlung 100% Sauerstoff zugeführt. Dadurch wird das Lachgas innerhalb von wenigen Minuten vollständig über die Lunge wieder abgeatmet und die Praxis kann ohne Nachwirkungen verlassen werden.

 

Vorteile der Lachgasbehandlung

  • Beruhigung und Entspannung: Lachgas versetzt den Patienten in einen entspannten und positiven Zustand.
  • Lachgas reduziert die Schmerzempfindung, jedoch wird weiterhin - wenn notwendig - eine Anästhesie verabreicht.
  • Es handelt sich um eine sehr sichere und gut verträgliche Methode. Ihre Durchführung ist sehr einfach.
  • Die Wirkung tritt rasch ein und lässt sich optimal steuern.
  • Lachgas erhöht die Suggestibilität: Der Patient lässt sich gut in einen Entspannungszustand führen.
  • Das Zeitempfinden ist reduziert: Selbst sehr lange Behandlungen vergehen rasch.
  • Es gibt keine Nachwirkungen.

Lachgas ist ideal für:

  • Angstpatienten
  • Patienten mit starkem Würgereflex,
  • Kooperative Kinder,
  • Eingeschränkt kooperative Kinder
TOP